Schurwald Holzmächer

Informationen zu unserem Forstbetrieb in Schorndorf-Schlichten

Brennholz ist nicht gleich Brennholz!

Der Zeitpunkt des Holzeinschlags ist genauso entscheidend für die Qualität des Brennholzes wie die weitere Verarbeitung bis hin zur fachgerechten Lagerung des Holzes.

Wir verarbeiten ausschließlich heimische Hölzer aus nachhaltig bewirtschafteten PEFC-zertifizierten Wäldern unserer Region, die für die Waldpflege zum Schlagen freigegeben wurde.

Der Einschlag erfolgt in der tiefsten Ruhephase des Holzes. Dabei achten wir auf eine bestandsschonende und waldschonende Aufbereitung des Holzes.

Immer mehr Menschen wollen die gemütliche Wärme und die angenehme Atmosphäre eines Holzfeuers genießen. Um die daraus anhaltend steigende Nachfrage nach Brennholz bedienen zu können, haben wir unsere Brennholzproduktion durch den Einsatz einer der modernsten und leistungsfähigsten Brennholzverarbeitungsanlagen gesteigert.

Brennholztrocknung

Die Trocknung unseres Brennholzes erfolgt grundsätzlich auf natürliche Art und Weise unter Einwirkung von Luft und Sonne.

Unser offener Schuppen (Lagerkapazität ca. 2500 RM) bietet hierfür ideale Bedingungen. Hier trocknet das Brennholz in den Sommermonaten auf die erforderliche Restfeuchte von max. 20%.

Trocknung in Trockenkammer

Wenn der Vorrat an natürlich getrocknetem Brennholz aufgebraucht ist, kann durch natürliche Trocknung kurzfristig kein trockenes Brennholz bereitgestellt werden. Um ganzjährig trockenes Brennholz liefern zu können, ist eine technische Trocknung in den Wintermonaten deshalb unumgänglich.

Der Feuchtigkeitsverlust ist in den ersten 14 Tagen nach dem Spalten am höchsten. Um den Energieaufwand für die technische Trocknung so gering wie möglich zu halten, wird auch dieses Brennholz grundsätzlich mind. 14 Tage an der Luft vorgetrocknet.

Die Wärme für diese Trockenkammer erzeugen wir ausschließlich mit Holzabfällen, die bei der Brennholzproduktion anfallen. Auf diese Weise erreichen wir sowohl eine ökologisch sinnvolle Brennholzherstellung als auch eine ganzjährig hohe Lieferfähigkeit an hochwertigem Brennholz für unsere Kunden. Die Ökobilanz wird durch dieses Verfahren nicht beeinträchtigt, da auch die Holzabfälle für die Trocknung CO2-neutral verbrannt und somit nicht anderweitig entsorgt werden müssen.